Alemolpedia: „sobremesa“

2
400

Heute erforsche ich in der Alemolpedia ein scheinbar einfaches Wort, das allerdings einen wahren spanischen Volkssport in sich trägt und viele Verwendungsmöglichkeiten hat: „la sobremesa“ (Definition im DRAE). Wer schon einmal in Spanien oder mit Spaniern zu Mittag gegessen hat, weiß, dass auf den Nachtisch der Kaffee folgt, und mit dem Kaffee die berühmte „sobremesa“. Gemeint ist die Plauderei nach dem Essen, die sich unerwartet lang hinziehen kann. So ist die „sobremesa“ Teil eines Lebensstils, denn wer sie pflegt, genießt nicht nur die notwendige Nahrungsaufnahme, sondern auch die Anwesenheit der anderen Tischgäste und die gemeinsame Verdauung. Daher ist „estar de sobremesa“ ein Ritual, das von Menschen geliebt und praktiziert wird, die nach dem Essen weder losrennen wollen noch müssen. Das gilt vor allem für Treffen mit Freunden oder der Familie. Der Ausdruck ist aber auch schwierig auf Deutsch zu übersetzen, da es keine echte Entsprechung gibt und er nur umschrieben werden kann mit „nach dem Essen (gemütlich) zusammensitzen“. Dieser Gedanke steckt auch hinter verwandten spanischen Ausdrücken wie „conversación de sobremesa” („Tischgespräch“) oder „copa de sobremesa“ („Drink nach dem Essen“).

Doch „sobremesa“ hat noch weitere Verwendungsmöglichkeiten: Wie das aus „sobre“ („auf“/“über“) und „mesa“ („Tisch“) zusammengesetzte Wort zeigt, beschreibt es etwas, das man auf dem Tisch platziert. Daher dient es im Spanischen beispielsweise auch als Synonym für die Tischdecke und sogar für den Nachtisch, wird aber mit diesen Bedeutungen kaum noch verwendet. Weiter verbreitet ist dagegen die Verwendung zur Beschreibung eines Gegenstandes, den man auf den Tisch stellt oder dort verwendet, wie die „lámpara de sobremesa“ (“Tischlampe”) oder den „ordenador de sobremesa“ („Desktop-Computer“). So lässt sich „de sobremesa“ beliebig kombinieren und erlaubt auch ein schlüpfriges Wortspiel wie „sexo de sobremesa“, das als Geschlechtsverkehr nach dem Essen oder aber auf dem Tisch verstanden werden kann …

Welchen Begriff oder Ausdruck würdest du gerne in die Alemolpedia aufnehmen? Schreib mir: andre@diariodeunalemol.com

2 KOMMENTARE

  1. Nunca me había parado a pensar que era casi intraducible… para mí siempre ha sido algo tan natural! Y sí que me ha sorprendido e incluso ofendido a veces cuando, en Alemania, todos acaban de comer, pagan y se levantan. Y ya. Pues para eso comía en casa!!

    En cuanto a la lámpara o el ordenador… yo siempre lo he oído y lo he hablado como “de mesa”, quizá sea incorrecto pero, en mi alrededor, la palabra “sobremesa” siempre se ha referido únicamente al hecho cultural que describe tu artículo.

    Y, sí, muchas sobremesas empalman con la cena, como suele pasar en los días de navidad, que sólo estás sentado en la mesa, comiendo y hablando todo el día.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here