Die faszinierende Welt der Faszikel

4
1456

Wenn in Spanien in alljährlicher Tradition die Faszikel wie Pilze aus dem Boden schießen, weiß man auch ohne Blick auf den Kalender, dass der Sommer vorbei ist. Jahr für Jahr wird man im Spätsommer von Fernseh- und Radiowerbung bombardiert und aufgefordert, sich einer hemmungslosen Sammelleidenschaft hinzugeben. Verlage preisen dann mehr oder weniger sinnlose Kollektionen („coleccionables“) an, die uns scheinbar über die Nachurlaubsdepressionen hinweghelfen sollen. Solche Sammlungen gibt es natürlich auch in Deutschland, doch sind sie dort bei weitem nicht so verbreitet, saisonabhängig und vor allem vielseitig, um es einmal neutral auszudrücken. In Spanien findet man Enzyklopädien, Musikreihen, DVDs, Sprachkurse, Spielfiguren zu Blockbustern und vor allem Miniaturen wie „Taxis/Feuerwehrautos/Rennwagen aus aller Welt“, „Originelle Urinale“, „Die beliebtesten Minerale“, „Soldaten/Schiffe des Ersten/Zweiten Weltkriegs“, „Mein andalusisches Puppenhaus“, „Napoleon-Schach“, „Fabergé-Eier“, „Neolithische Pfeilspitzen“, „Die wichtigsten Rosenkränze der Welt“, „Designer-Fächer“ und viele mehr, die im September die Kioske überfluten und deren Ausstellungsfläche vervielfachen.

Das erste Exemplar ist entweder kostenlos oder spottbillig, um die Sammelleidenschaft zu entfachen. Bei den folgenden Ausgaben wird man dann zur Kasse gebeten. Spätestens nach drei bis vier Wochen sind die mit viel Karton und Plastik aufgemotzten Faszikel aber dann wieder verschwunden, sodass man sich tatsächlich fragen muss: Hat jemals irgendjemand eine solche Sammlung zu Ende gebracht? Kann man das überhaupt?Und gehen die Verlage tatsächlich davon aus, dass ein ausreichend großer Bevölkerungsteil am Messie-Syndrom leidet? Wenn ja, wann gibt es endlich Kollektionen, mit denen man wirklich etwas anfangen kann? Ich denke da an „Sprachkurse für Politiker“, „Molekularküche für die Hausfrau“, „So isoliere ich mein Haus gegen störende Nachbarn“, „MiniaTouristen aus aller Welt“, „Origami und 20 weitere Verwendungsmöglichkeiten für Junk-Fonds“, „Spanisch fluchen in 50 Folgen“, „Ziegelsteine aus den schönsten Bauruinen“, „Die geistreichsten Politikerlügen“, „Deine Hypotheken geschrieben auf Paella-Reiskörnerm“, „Gaudis ‚La Sagrada Familia‘ zum Nachbauen“, „Toilettenpapier mit den Gesichtern der bekanntesten Bankiers“ und weitere.

Welche Sammlungen vermisst ihr?

4 KOMMENTARE

  1. me temo que la de los rosarios no te la has inventado, ¿no? es terrible :oD
    las colecciones se pueden acabar, sí señor, te piden un compromiso de compra y, si no lo tienen, en el quiosco no te vuelven a traer un fascículo, pero yo he acabado dos, así que puedo dar fe de ello. no, la de los orinales no era una. y, no, no voy a empezar la de los rosarios. pero, si hubiese un “curso de réplicas mordaces para tímidos” no me importaría coleccionarlo…

    • No, por desgracia, la colección de “Rosarios de María” existe, y la podes encontrar en la página web de Salvat… Enhorabuena, eres la primera persona que conozco que haya terminado una colección… qué digo… ¡dos colecciones! “Calamares bravos” del mundo tampoco era, ¿verdad? 😉

  2. oye André, que yo tambien termine DOS COLECCIONES!!! cuando vengais a casa os las enseño. Se trataba de ir recopilando cada semana un capitulo de una enciclopedia visual sobre el cuerpo humano y la otra sobre los seres vivos, algunas semanas no pude comprarlo, pero al final llame a la editorial para que me lo mandaran a casa y dejarlo todo terminado. Luego me senti muy satisfecha conmigo misma, como cuando terminas perfectamente una tarea que te ha costado tiempo realizarla, nunca mas en mi vida volvi a sentir lo mismo…je,je…asi que animo a todos a que se introduzcan en el maravilloso mundo de las colecciones por fasciculos, aunque luego sean inutiles, lo importante es llegar al final y sentir esa inolvidable sensacion!

    • Olé, voy a tener que rectificar… ¿puede que sea yo el único que NO tenga paciencia ni ganas de acabar ninguna colección? (ni de empezarlas, jaja). Y no digas que son inútiles, seguro que sirven de aislamiento acústico si las colocas estratégicamente en el muro que da a la casa vecina…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here