Ein echter Mendoza

0
238

Ich habe den gestern kommentierten Ausflug auch zum Lesen genutzt und den preisgekrönten neusten Roman von Eduardo Mendoza, „Riña de gatos“ (wörtlich übersetzt „Streit unter Katzen“), fertig gelesen. Wie fast alle Werke Mendozas war auch dieses Buch mehr als unterhaltsam, da sich darin Geschichte, Intrige, Kunst, Humor, tatsächliche und ausgefallene Figuren vermischen. Mit seinem ironischen, ja sarkastischen Stil kombiniert Mendoza die Vorkriegsstimmung im Madrid des Jahres 1936 aus der Sicht eines Engländers mit berühmt-berüchtigten historischen Persönlichkeiten und Geschehnissen. Trotzdem steckt die Erzählung voller unerwarteter, überraschender Wendungen sowie kurioser, unglaublicher Situationen, die Mendozas Werke auszeichnen. Nach meinem Geschmack ist das Ende etwas kurz und enttäuschend geraten, aber vielleicht ist es die Enttäuschung des Lesers, am Ende eines derart brillanten Romans angekommen zu sein …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here