Du bist nicht von hier, oder?

3
1388

Als Ausländer bekommt man solche Fragen recht oft zu hören. Je nach Höflichkeit des Fragers und nach meiner Laune fällt meine Antwort entsprechend ebenso höflich oder aber etwas flapsig aus. Manchmal gebe ich gleich bereitwillig meine Herkunft und Lebensgeschichte preis, bei einer dummen Anmache aber frage ich zurück, ob mit „von hier“ Valencia, Spanien oder die Welt gemeint sei. Meist merkt der Gesprächspartner dann, dass er sich bei der Frage möglicherweise im Ton vergriffen hat …

Eine andere Standardantwort, die ich mir mit der Zeit zugelegt habe, ist „no, soc de Burriana“, was Valencianisch ist und „nein, ich komme aus Burriana“ (ein kleiner Ort nördlich von Valencia) bedeutet. Warum Burriana? Keine Ahnung, ich war erst einmal dort, fand den Ort aber nett genug, um ihn als Pseudoheimat anzugeben. Wenn jemand mit meinem ausländischen Aussehen auf Valencianisch antwortet, sorgt man gleich für einen ungläubigen Lacher und für Gesprächsstoff – probiert’s mal aus!

3 KOMMENTARE

  1. Hola André,
    me he permitido compartir este artículo en mi “Facebook” con el siguiente comentario mío: Bueno, yo alguna vez he dicho “Soy del Cabañal”, es que algunos no se dan cuenta cuando te dicen eso de “No eres de aquí, ¿verdad?” en un tono chulo, soberbio, gili… Suelen ser los mismos que dicen “¡Cómo en España se está en ningún sitio!” cuando su experiencia en el extranjero se limita a compras en Andorra, el viaje de novios a la República Dominicana o, como mucho, un fin de semana en Londres viendo el Big Ben y el cambio de guardia y cenando en McDonalds…
    Saludos

    • Claro, encantado de tener publicidad para mi blog. Así que eres del Cabañal, ¿no? Me gusta como respuesta, aunque podrías añadir “[…], el mejor barrio de España”, ya que sería la respuesta soberbia adecuada a la pregunta del mismo tono 😉 Saludos desde “Burriana” al “Cabañal”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here