Der helle Wahnsinn

0
325

Natürlich war die Glühbirne eine tolle Erfindung (danke, Edison!), aber es gibt Städte und ganze Länder, die ihre Nutzung übertreiben und buchstäblich die Nacht zum Tag machen. Das beigefügte Bild zeigt, wie hell das nächtliche Europa erstrahlt. Doch hinter dieser „Überbelichtung“ stecken sicher keine hellen Köpfe, sondern eher der helle Wahnsinn. Trotz des EU-weiten Glühbirnenverbots, demzufolge ab dem 1. September 2012 keine herkömmlichen Birnen mehr im Handel zu finden sein werden, sondern nur noch Energiesparlampen, sollte man auch diese sparsam einsetzen.

Meine Wahlheimat Valencia beispielsweise gleicht einem Lichtermeer, denn Bürgermeisterin Rita Barberá sprach: „Es werde Licht.“ Und es ward Licht! Die Straße vor meinem Wohnzimmerfenster gleicht einer Landebahn und, auch wenn sich bisher noch kein Flugzeug in mein Viertel verirrt hat, ist die Lichtverschmutzung – wie in den meisten europäischen Großstädten – mehr als offensichtlich. Klar, ein Argument ist die Bürgersicherheit, doch bin ich mir nicht sicher, ob sich wirklich Straftaten durch eine stadtweite „Stadionbeleuchtung“ vermeiden lassen. Von mir bekommt Valencia für die teure, umweltschädliche Energieverschwendung jedenfalls die rote Karte!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here