Verfahrene Situation

2
1150

Wenn das so weiter geht, muss BMW seinen Slogan ändern: Navigationssysteme, Einparkhilfen, Abstandssensoren und jetzt auch noch das: fahrerlose Autos! Nein, die Rede ist nicht von KITT, dem neunmalklugen Auto aus „Knight Rider“, sondern von Googles neuestem Clou, den seit Monaten laufenden Experimenten mit selbst lenkenden Fahrzeugen, die uns eine weitgehend unfallfreie (und fahrspaßfreie?) Zukunft verheißen sollen (mehr Infos beispielsweise hier). Dass man sich nicht völlig gefahrlos auf die „künstliche Intelligenz“ verlassen kann, zeigt ein tragischer Todesfall, der sich kürzlich im spanischen Badajoz ereignete. Ein Mann verließ sich bei einer nächtlichen Fahrt so sehr auf sein Navi, dass er den Anweisungen folgend in einen Stausee fuhr und ertrank. GPS – Gehirn Pausiert Solange? Ich denke und lenke beim Fahren doch lieber selbst, und ihr?

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here