Innovative Paellapfanne

3
1886

Vor einigen Wochen begleitete ich einen Journalisten und eine Fotografin aus Deutschland, die einen Artikel über die Paella vorbereiteten. Sie hatten mich als Dolmetscher für die Gespräche mit verschiedenen valencianischen Köchen engagiert, um den Ursprung, die Geschichte, die Varianten, die üblichen Zutaten, usw. des typischsten valencianischen Gerichts zu erforschen. Die Besuche in mehreren Restaurants in Valencia und El Palmar schienen zu bestätigen, dass die Tradition in Sachen Paella vorherrscht. Wenige Tage später traf ich mich jedoch mit Freunden in einem Strandrestaurant zum Mittagessen, und wir wurden mit einer unerwarteten Innovation überrascht: Schon als ich bei der telefonischen Reservierung einen „arroz negro“ und eine „paella valenciana“ für jeweils zwei Personen bestellte, bot man uns an, beides in einer einzigen Paellapfanne namens „paella combi“ zu servieren. Beim Mittagessen konnten wir dann feststellen, dass es sich um eine Paellapfanne handelte, die durch einen eingeschweißten Metallstreifen in zwei Hälften geteilt war. Das war ebenso einfach wie wirkungsvoll, wie alle großen Erfindungen. Und ja, das ist es wirklich, denn man muss nicht aus zwei Pfannen essen, wenn man zwei verschiedene Reisgerichte bestellt – es passt alles in eine einzige Pfanne. Vermutlich wird die Erfindung auch in anderen Restaurants zu finden sein, doch möchte ich nicht verschweigen, wo ich sie entdeckt habe: bei La Alegría de la Huerta. Bon profit!, wie die Valencianer einen guten Appetit wünschen.

3 KOMMENTARE

  1. ¿¿No los llevaste a la Politecnica?? Habia cuando yo aun estaba por ahi (ufff… años 90 finales) un curso que te daban creditos y valia para optativa llamado LA PAELLA A LA UNIVERSITAT… che tú

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here